Problem- oder Sondermüll

Im Landkreis Freising können kostenlos Problemabfälle aus Haushaltungen bei den Problemmüllaktionen in den Gemeinden abgegeben werden, wobei es jedem Bürger gestattet ist, in jeder Gemeinde seinen Problemmüll abzuliefern.
Problemabfälle sind Abfälle, die in besonderem Maße gesundheits- oder umweltgefährdend sein können und deshalb nicht in die Mülltonne dürfen

Pflanzen- und Holzschutzmittel Reinigungsmittel
Säuren Energiesparlampen
Spraydosen mit Inhalt Imprägnierungsmittel
Chemikalien aus Experimentierkästen Wachse, Fette
Kleber Haushaltsbatterien
flüssige Lacke und Farben Medikamente
Spiritus Leuchtstoffröhren

Problemmüll kann nur zu bestimmten Zeiten am Wertstoffhof abgegeben werden!
Die Daten der Problemmüllsammlungen aller Gemeinden im Landkreis Freising für dieses Jahr entnehmen Sie bitte dem Terminplan.

Das "Abfall-ABC" des Landratsamts Freising soll Hilfestellung leisten, den anfallenden Müll auch weiterhin umweltgerecht zu entsorgen. Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Weitere Informationen zur Abfallwirtschaft finden Sie auf der Internetseite des Landratsamts Freising.
Als direkter Ansprechpartner steht Ihnen der Abfallberater zur Verfügung.

Name Telefon Telefax Zimmer
Johannes Hofmann
Abfallberater
08161 600-417